1. Lauf KWC Austria am 5.4.2009 in Amstetten

 

Start in die KWC Saison 2009

 

Klasse SPORT:

Unser KWC-Weltmeister Stefan Eichbauer wurde leider das ganze Wochenende vom Pech verfolgt. Nach technischen Problemen in den Vorläufen und intensiver Fehlersuch in der Mittagpause konne das Auto für den Finallauf gerade noch fertig gestellt werden. Im Finallauf ist ihm aber dann nach dem Start der Motor zwei mal abgestorben und so machte er sich mit zwei Runden Rückstand auf die Aufholjagt. Nach 15 Minuten Fahrzeit hatte er sich dann auf den ersten Platz vorgekämpft. 10 Minuten vor Schluß dann das Aus wegen einem gerissenen Antriebsriemen. Aber es reichte trotzdem noch für den 4. Rang.


 

Klasse RACE:

Unser Jungstar Kevin Eggerstorfer startete das erste mal in dieser Klasse. Sein Mechaniker Karl Eggerstorfer hatt das Auto Tip-Top eingestellt und so konnte sich Kevin in den Vorläufen bereits auf den zweiten Platz vorfahren. Damit war er für den Finallauf direkt Qualifiziert und stand auf den zweiten Startplatz im Finale. In diesem tollen Finallauf hielt er sich lange Zeit auf dem zweiten Platz und konnte dann im zweiten Drittel sogar die Führung übernehmen.

 

 

Somit gab es auch wieder ein Tolles Ergebniss für den MAV Aigen-Schlägl bei diesem Rennen.

 

 

Ergebnisse:

 

 

 

Klasse GP Sport
 
Rang
Name
Runden
Zeit
1
Mohringer Michael (KWC Austria)87
30:04.106
    
2
Mühleder Patrik (KWC Austria)
7829:34.325
    
3Moser Stefan (KWC Austria)
6730:03.989
    


 

 

 

 

 

Klasse GP Race
 
Rang
Name
Runden
Zeit
1
Eggerstorfer Kevin (MAV Aigen-Schlägl)100
30:07,028
    
2
Brandner Franz (MAC Amstetten) 99
30:09,339
    
3
Kronsteiner Rene (M.A.R.S) 98
30:06,400
    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wichtige MAV Termine  >>