3. Lauf KWC Austria - Masterlauf
am 31.5.2009 beim MORAC Graz in Kirchberg an der Raab

 

Der Masterlauf in Kirchberg mit einem außergewöhnlichem Wettermix und leider einem kleinen Starterfeld.

 

Das Wetter in Kirchberg zeigte uns an diesem Wochenende zwei Seiten. Am Samstag Dauerregen und plus 8 Grad und dann am Sonntag strahlend blauer Himmel mit über 20 Grad.

Am Samstag war daher an ein Training nicht zu denken. Als um ca. 16.30 Uhr der Regen dann endlich weniger wurde und schließlich ganz aufhörte konnten es sich einige wenige hartgesottene Kyosho-Fahrer nicht verkneifen einige Runden am nassen und rutschigen Stöhr-Ring zu drehen. Aber eigentlich mehr aus Spaß als zu Trainingszwecken.

Der Sonntag begann dann mit Kaiserwetter und ab 8 Uhr Morgens hörte man die Motoren auf der Rennstrecke laufen. Das Training ging dann sehr gut auf dem trockenen und griffigen Asphalt. Durch das kleine Starterfeld war der Zeitplan locker und ab 10 Uhr wurden die Vorläufe gestartet.

Außer dem üblichen "harten" Kern der Kyosho Fahrer waren noch zwei Gäste aus dem fernen Norddeutschland, genauer aus Rügen, angereist. Da gehört schon gehöriger Enthusiasmus dazu um eine 12 Stündige Autofahrt extra für dieses Rennen auf sich zu nehmen.

 

Klasse SPORT:

Wieder ein mal ist für unseren KWC-Weltmeister Stefan Eichbauer alles nach Plan verlaufen. Nach zwei Vorlaufbestzeiten und damit Pole-Position im Finale feierte er wieder einen unangefochtenen Start-Ziel-Sieg. Er siegte drei Runden vor Michael Mohringer vom KWC-Austria. Damit schaffte er auch den Hattrick: Pole-Position, Sieg und schnellste Runde im Rennen. Für die beiden deutschen Gäste Hübner Thomas und Radner Hannes lief es diesmal nicht so gut. Nach technischen Problemen in den Vorläufen konnten sich die beiden dann im Rennen doch noch auf die Plätze drei und vier fahren.

 

Klasse RACE:

Diesmal leider kein Sieg für unseren Jungstar Kevin Eggerstorfer aus Neufelden. Er hatte, wie schon beim STM-Lauf vor zwei Wochen, Probleme mit den zweiten Gang. Trotzdem konnte er sich, nachdem Karl den zweiten Gang einmal wechselte und er in der Schlussphase des Rennens wieder nur mit dem ersten Gang unterwegs war, den zweiten Platz erkämpfen. Der Sieg ging an Franz Brandner aus Amstetten. Unsere beiden anderen MAV-Fahrer in dieser Klasse, Makus und Hermann Ohler belegten die Plätze drei und vier.

 

Schade dass bei diesem Rennen so wenige Fahrer am Start waren. Die Stimmung war sehr entspannt und gut. Darum wäre es toll wenn sich für die nächsten Rennen wieder mehr Starter melden würden und ein paar neue Gesichter in dieser Rennserie auftauchen würden. Der Kyosho-Cup ist besonder heuer wirklich für Einsteiger sehr zu empfehlen.

 

 

Ergebnisse:

 

 

 Klasse GP Sport
 
 Rang
Name
Runden
Zeit
schnellste Runde
 1
Eichbauer Stefan (MAV Aigen-Schlägl)78
30:06.33921,773
V3: 21,445 
      
 2
Mohringer Michael (KWC Austria)
7530:18.67322,004
V2: 22,080
      
 3Hübner Thomas (D)
68
30:12.71322,255
V1: 22,243
      
 weitere Details >>

 

 

 

 

 

 Klasse GP Race
 
 Rang
Name
Runden
Zeit
schnellste Runde
 1
Brandner Franz (MAC Amstetten)84
30:07,89120,130
V2: 20,246
      
 2
Eggerstorfer Kevin (MAV Aigen-Schlägl) 8330:14,851 19,668
V2: 19,015
      
 3
Ohler Markus (MAV Aigen-Schlägl) 81
30:03,77620,173
V2: 20,282
      
 weitere Details >>

 

 

 

 

 

 

 

Wichtige MAV Termine  >>